Ausgelöst durch die Chipkrise und höheren Lieferkosten, hat Sophos im Dezember 2021 die Preise angehoben. Im April 2022 gab es eine erneute Preiserhöhung. Nun hat Sophos für den Juli 2022 zum dritten Mal in 8 Monaten angekündigt, an der Preisschraube zu drehen.

Als Grund nennt Sophos hier die Herausforderungen in der globalen Lieferkette und ein erheblicher Anstieg der Komponentenpreise und Versandkosten. Für Hardware ist dies nachvollziehbar. Jedoch werden auch die Preise für Lizenzen angehoben, was mit diesem Argument nicht zu rechtfertigen ist. Vermutlich spielt daher hier das Thema Inflation eine große Rolle, was von Sophos aber nicht thematisiert wird.

Am 1. Juli kommt es zu einer Preiserhöhung für folgende Produkte:

  • Sophos Firewall Appliances und Lizenzen der XGS-Serie (+17%)
  • Sophos Firewall Appliances und Lizenzen der SG-Serie (UTM) (+27%)
  • Sophos SD-RED Appliances (+8.33%)
  • Sophos Firewall Zubehör (+27.3%)